Hefeweizen

Als Hefeweizen, Weizenbier oder Weißbier werden Biere bezeichnet, die mit Weizen und/oder Weizenmalz hergestellt werden. Weizenbiere werden obergärig gebraut.

Obergärige Hefe, die beispielsweise für die Hefe- und Kristallweizen von Gold Ochsen verwendet wird, bedarf eine Gärung bei warmen Temperaturen. Früher konnten die meisten Biere nur obergärig hergestellt werden, da für deren Herstellung keine Kühlung notwendig war.

Die Farbe des Weizenbieres ist von der Art des Malzes abhängig. Bei den Hefeweizenbieren von Gold Ochsen reicht das Angebot von hellen, goldgelben Sorten über braune bishin zu mahagonifarbenen Hefeweizenbieren. Das dunkle Weizenmalz sorgt dabei für das vollmundig, malzig-rauchige Aroma.

Gold Ochsen Weizenbiere schmecken nicht nur – sie sind auch ausgezeichnet!

Das Gold Ochsen Kristallweizen erhielt beim World Beer Cup 2014 in Denver, Colorado (USA) den Gold Award in der Kategorie 51 „German-Style Pale Wheat Ale“.

Beim 2. Meiningers International Craft Beer Award 2015 wurde das Gold Ochsen Hefeweizen Hell mit Silber prämiert.

Biere Rohstoffe

Für den einzigartigen Geschmack unserer Biere, beziehen wir die Rohstoffe zur Bierherstellung nach dem deutschen Reinheitsgebot direkt aus der Region.

Biere Alb-Wasser

Wir sitzen an der Quelle. Genauer gesagt, an einer Wasserquelle in 234 Metern Tiefe.

Biere Herstellung

Mit Sorgfalt und Liebe widmen wir uns dem Brauprozess schon seit über 400 Jahren.

Im Einklang mit der Umgebung

0